Bauhaus Dessau und Wörlitz
Bauhaus Dessau Meisterhaus
Schloss Wörlitz

Bauhaus Dessau und Wörlitz

Zwei UNESCO-Welterbestätten an einem Ort 3 Tage-Reise Termin: 20.09. - 22.09.2024
ab 595,- €
pro Person
Termine & Preise
Das Bauhaus gilt als einflussreichste Schule des 20. Jahrhunderts im Bereich der Architektur, Kunst und Design. 1919 von Walter Gropius in Weimar als Kunsthochschule gegründet, entwickelte sich das Staatliche Bauhaus als Ideenschule und Experimentierfeld für freie und angewandte Künste, für Architektur, Tanz und Design. 1925 siedelte sich das Bauhaus in Dessau an und in den folgenden sieben Jahren gelang es Gropius und Mies van der Rohe, international renommierte Künstler wie Oskar Schlemmer, Lionel Feininger, Paul Klee oder Wassily Kandinsky nach Dessau zu holen. Das Zusammenspiel von Avantgarde-Künstlern, visionären Architekten, aufstrebenden Jungmeistern bis hin zu mehr als 1.250 Studierenden aus 29 Ländern prägte die einmalige kreative und revolutionäre Atmosphäre des Bauhauses, das mit seinen Ideen weit über die Stadt und die Zeit hinaus Geltung erlangten. Innovativ und seiner Zeit voraus war im 18. Jahrhundert auch Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau. Während symmetrische französische Gärten beim deutschen Adel in Mode waren, ließ er in Wörlitz einen Landschaftsgarten nach englischem Vorbild anlegen. Unter fachkundiger Führung erleben Sie sowohl die Bauten der Bauhausbewegung in Dessau als auch den Wörlitzer Park mit seinen klassizistischen und neugotischen Bauten. Entdecken Sie die imposante Baukunst dieser beiden UNESCO-Welterbestätten!

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise und Wörlitz
Individuelle Anreise nach Dessau und Check-in im Hotel. Um 14.30 Uhr begrüßt Sie Ihre Reiseleiterin Frau Ines Gerds in der Hotellobby. Mit ihr tauchen Sie heute ein in die Zeit von Fürst Leopold III. Friedrich Franz. Sein Fürstentum Anhalt-Dessau entwickelte sich dank seiner kulturellen und pädagogischen Reformen zu einem Ort der Aufklärung. Zwischen Dessau und Wörlitz ließ er mit Hilfe seines Freundes und Beraters, dem Architekten Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff innovative Gebäude und Landschaften entstehen. Per Reisebus fahren Sie über Oranienbaum in das östlich gelegene Wörlitz. Ihr Erkundungsprogramm beginnt mit einem der berühmtesten Bauwerke des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches. Schloss Wörlitz wurde für Vater Franz, wie er auch liebevoll genannt wurde, nach dem Vorbild englischer Landhäuser errichtet und diente ihm als Sommersitz. Schon damals war dieses neuartige Haus nicht nur sehenswert, sondern überzeugte durch seine moderne Funktionalität. Das schlichte Schloss war zu dieser Zeit so revolutionär, dass es heute noch in jedem Band über deutsche Neogotik und Klassizismus abgebildet ist. Erfahren Sie bei Ihrer privaten Schlossführung mehr zur Baugeschichte und Historie. Anschließend erkunden Sie den Park Wörlitz. Der Landschaftsgarten bildete den Auftakt eines innovativen Programms zur Landesverschönerung, das der Fürst in seinem Land umsetzte. Im Laufe der Zeit ist er zum Vorbild für viele weitere Landschaftsgärten geworden. Dank vieler Restaurierungsarbeiten ist er heute noch sehr beliebt und zieht jährlich viele Reisende zum Entdecken und Erholen an. Ihre Reiseleitung erläutert den Aufbau des Gartens, die Bedeutung der Gebäude oder Skulpturen und überquert mit Ihnen einige der unzähligen Brücken auf dem wasserreichen Gelände. Bevor die Rückfahrt nach Dessau erfolgt, beenden Sie den heutigen Tag mit einem gemeinsames Willkommens-Abendessen im Restaurant Wörlitzer Hof.

2. Tag: Bauhausgebäude, Meisterhäuser und Siedlung Törten
Heute erwartet Sie Frau Gerds um 09.30 Uhr in der Hotellobby. Sie spazieren gemeinsam durch die historische Innenstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe Bauhaus. Entworfen wurde das Schulgebäude 1925-26 vom Bauhausgründer Walter Gropius im Auftrag der Stadt Dessau. Die Innenausstattung entstand in den Werkstätten der Hochschule. Finanziell unterstützt wurde das Projekt von der Stadt Dessau, die auch das Grundstück zur Verfügung stellte. Die Hauptelemente des Komplexes sind der verglaste dreigeschossige Werkstattflügel, der ebenso hohe Trakt für die Gewerbliche Berufsschule und das fünfgeschossige Ateliergebäude. Im Rahmen einer einstündigen privaten Führung sehen Sie unter anderem historische Räume, die normalweise nicht zugänglich sind. Dazu gehören die Aula, das ehemalige Direktorenzimmer und ein Studentenzimmer.
Weiter geht es zu den Meisterhäusern, wo Sie mehr über die Kultur und die Hintergründe des Bauhausstils erfahren und Einblicke in die Einrichtungen der Zeit gewinnen. Parallel zum Bauhausgebäude wurde Walter Gropius von der Stadt Dessau mit dem Bau von drei baugleichen Doppelhäusern für die Bauhausmeister und einem Einzelhaus für den Direktor beauftragt. Gropius‘ Plan sah vor, das Gebäudeensemble nach dem Baukastenprinzip mit industriell vorgefertigten Teilen zu errichten. Mit diesem Ansatz wollte er die Prinzipien des rationalen Bauens umsetzen – sowohl in der Architektur als auch im Prozess des Bauens selbst. Die Liste der Bewohner liest sich wie ein Who is Who der Moderne, zu ihnen gehörten: László Moholy-Nagy und Lyonel Feininger, Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky und Paul Klee mit ihren Familien. Später lebten hier auch Hannes Meyer, Ludwig Mies van der Rohe, Josef Albers, Hinnerk Scheper und Alfred Arndt. Bei der Farbgestaltung der Innenräume entwickelten Künstler wie Klee und Kandinsky eigene Ideen, die im engen Zusammenhang mit ihren Werken standen.
Weiter geht es entlang der „Bauhauslinie“ zum gemeinsamen Mittagessen um 13.00 Uhr im Restaurant Kornhaus, das ebenfalls zu den Bauhausbauten gehört. An den Elbterrassen gelegen, wurde es 1929-30 von Carl Fieger entworfen. Auch wenn das Gebäude mehrfach umgebaut wurde, blieb die originale Substanz zu großen Teilen erhalten. Nach einer denkmalgerechten Sanierung 1996 präsentiert sich der Bau heute wieder als geschichtsträchtiges Ausflugslokal an einem der schönsten Orte Dessaus.
Nach dem Mittagessen fahren Sie zum letzten Programmpunkt – der Siedlung Dessau-Törten. Während der Weimarer Republik gab es einen erheblichen Mangel an erschwinglichem Wohnraum. Öffentlicher Wohnungsbau wurde gefördert, dabei sollten Wohnungen entstehen, die Licht, Luft und Sonne einlassen und für eine große Bevölkerungsschicht bezahlbar waren. So entstand im Auftrag der Stadt Dessau und im Rahmen des Reichsheimstättengesetzes die Siedlung Törten. Die Siedlung war vom Bauhaus als Lösung für einen preisgünstigen Massenwohnungsbau konzipiert worden. Die von Walter Gropius entworfene und in drei Bauabschnitten errichtete Reihenhaussiedlung umfasste 314 Reihenhäuser mit Wohnflächen von 57 bis 75 m2. Alle Häuser verfügten über Nutzgärten mit einer Fläche von 350 bis 400 m2, zur Selbstversorgung durch Gemüseanbau und Kleintierhaltung.
Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag: Umwelt-Bundesamt, Bauhausmuseum und individuelle Abreise
Nach dem Frühstück und dem Check-out erwartet Sie Frau Gerds um 09.00 Uhr ein letztes Mal in der Hotellobby. Zu Fuß geht es zunächst zum Umwelt-Bundesamt sowie durch die Innenstadt zum Bauhausmuseum, das am 8. September 2019 anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses eröffnet wurde. Die Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau umfasst rund 49.000 Exponate und ist die zweitgrößte Sammlung zum Thema Bauhaus weltweit. Im Rahmen einer einstündigen privaten Führung erkunden Sie das Museum. Selbstverständlich haben Sie anschließend noch genügend Zeit, das Museum noch einmal auf eigene Faust zu entdecken. Anschließend heißt es Abschied nehmen und Frau Gerds wünscht Ihnen eine gute Heimreise.

Leistungsübersicht

Eingeschlossene Leistungen
  • 2 Übernachtungen im 4 Sterne-Hotel im Doppelzimmer inkl. Frühstück
  • 1 Willkommens-Abendessen
  • 1 Mittagessen
  • Fachprogramm durch Experten der Bauhaus Stiftung in Dessau inkl. Eintrittsgebühren und Audioguide
  • Bustransfers gemäß Programm
  • Klimaschutzbeitrag für Ihre Reise

Zusatzleistungen

Gerne arrangieren wir Ihre Bahnanreise sowie Zusatznächte im Hotel.


Unterkunft

Dessau, Radisson Blu Fürst Leopold ****
Das 4 Sterne-Hotel der Radissongruppe befindet sich im Zentrum Dessaus. Der Hauptbahnhof und einige der Bauhaus-Gebäude liegen in unmittelbarer Nachbarschaft. Das Hotel verfügt über einen Wellnessbereich, 12 Tagungsräume und die Sonnenterrasse mit Blick auf den angrenzenden Park. Kulinarisch verwöhnt Sie das Hotelrestaurant mit regionaler und saisonaler Küche. Die 204 komfortablen Gästezimmer orientieren sich mit ihren Formen und der Farb- und Lichtgestaltung stark an der Bauhausarchitektur und ermöglichen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt während Ihrer Reise. Ausgestattet sind die Zimmer u. a. mit kostenlosem WLAN, Lärmschutzfenstern, Bad mit Dusche, Schreibtisch, TV, Radio und Klimaanlage.


Ihre Reiseleitung

Ines Gerds
Die ausgebildete Fachingenieurin hat für ihre Liebe zu Geschichte, Kunst und Architektur den alten Beruf aufgegeben, um als Gästeführerin tätig zu werden. Sie hat eine Ausbildung zum regionalen Gästeführer absolviert und sich später zum Gartenträumeführer und auch zum Lutherstättenführer ausbilden lassen. Sie arbeitet heute in den drei Welterberegionen Bauhaus, Lutherstadt-Wittenberg, Dessau-Wörlitzer Gartenreich als zertifizierte Gästeführerin. Ihre umfangreichen Kenntnisse der kulturellen, geschichtlichen, aber auch aktuellen Belange der Region sind gepaart mit einer großen Liebe zur Landschaft und ihren Menschen.


Weitere Informationen und Hinweise

Reiseversicherungen:

Im Reisepreis sind keine Reiseversicherungen enthalten. Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung. Die Informationsblätter zu Versicherungsprodukten können Sie vor Abschluss der Versicherung bei uns anfordern oder von unserer Website www.poppe-reisen.de unter „Kataloge und Broschüren“ herunterladen.

Allgemeine Bedingungen:

Diese Reise ist nur bedingt barrierefrei. Vorbehaltlich Programm- und Hoteländerungen. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) / Reisebedingungen von Poppe Reisen GmbH & Co. KG.


Broschüre herunterladen
  Bauhaus Dessau und Wörlitz 2024

Termine & Preise

Termin
Unterkunft
Preis p. P.
20.09.2024 - 22.09.2024
Hotel Radisson Blu Fürst Leopold ****
Doppelzimmer
595,- € p. P.
20.09.2024 - 22.09.2024
Hotel Radisson Blu Fürst Leopold ****
Einzelzimmer
685,- € p. P.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Poppe-Reisen Newsletter

Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie einmal monatlich Angebote, Tipps und Inspirationen für Ihre nächste Reise.

    WE BELIEVE IN EXCELLENCE