Fachexkursion Turin

Fachexkursion Turin

Industrielles Erbe und urbane Architektur 4 Tage-Reise
ab 895,- €
pro Person
Termine & Preise
Entdecken Sie die unverstandene italienische Stadt Turin! Allgemein bekannt als die italienische "One Company Town", begann Turin vor rund zwanzig Jahren einen tiefgreifenden Transformationsprozess auf der Suche nach einer neuen urbanen Identität. Die vielfachen Veränderungen hinterlassen bedeutende Spuren im städtischen Gefüge. Neben dem industriellen Erbe kann Turin auch mit barocker Architektur überraschen. Diese hat, gemeinsam mit einigen Meisterwerken der italienischen modernen Architektur, beispielsweise von Pier Luigi Nervi und Carlo Mollino, die Stadt an die Spitze der Popularität unter Architekten gebracht.

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise Deutschland – Turin und Stadtrundgang
Individuelle Anreise der Reiseteilnehmer nach Turin, dort Check-in im Hotel und Zimmerbezug. Um 16.00 Uhr empfängt Sie Ihr lokaler deutschsprachiger Architekt in der Hotellobby zu einem ersten Orientierungsrundgang durch Turin. Dabei entdecken Sie Beispiele des barocken Turins: z.B. die UNESCO Weltkulturerbestätte Palazzo Reale und die Festung / das Kunstmuseum Palazzo Madame. Auch Bauten der Moderne wie das 1. Hochhaus Turins, Torre Littoria, das Teatro Regio und  die Mole Antonelliana, eine Kuppel-Aussichtsplattform mit gläsernem Aufzug, stehen auf dem Programm. Das königliche Schloss, Palazzo Reale, eine barocke Residenz aus dem 17. Jahrhundert, entstand nach den Plänen von Amadeo di Castellamonte. Das Schloss wurde 1997 als ehemalige Residenz des Hauses Savoyen in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Seit 2014 beherbergt das Schloss mit der Galleria Sabauda die bedeutendste Gemäldesammlung der Stadt. Der Torre Littoria von Armando Melis de Villa aus dem Jahr 1934 ist das erste Hochhaus in Turin und wird als eines der bekanntesten rationalistischen Gebäude in ganz Italien betrachtet. Das Teatro Regio di Torino ist eins der ältesten noch aktiven Opernhäuser der Welt und wurde nach einem Brand 1967 u.a. unter Carlo Mollino wieder aufgebaut. Die Mole Antonelliana ist ein Wahrzeichen der italienischen Stadt Turin. Der pavillonartige Bau mit seinem hohen, sich stark verjüngenden Aufsatz wurde 1889 nach Plänen des Turiner Architekten Alessandro Antonelli fertiggestellt und nach diesem benannt. Mit einer Höhe von 167,50 Metern war die Mole Antonelliana bei ihrer Fertigstellung das zweithöchste begehbare Gebäude der Welt und erregt mit seinen neoklassizistischen und teilweise neugotischen Linien Aufmerksamkeit. Heute beherbergt es das Museo Nazionale del Cinema, das bedeutendste Filmmuseum Italiens. Der Tag endet gegen 19.30 Uhr mit einem gemeinsamen Willkommens-Abendessen in einem lokalen Restaurant.
2. Tag: Industrielle Vergangenheit und zeitgenössiches Turin
Der Tag steht unter dem Motto „industrielle  Vergangenheit trifft Zukunft“. Ihr Architekt erwartet Sie um 09.00 Uhr in der Hotellobby. Es wird die ehemalige Fiat-Fabrik Lingotto mit Rennstrecke auf dem Dach besucht, zu deren Komplex auch das Hotel gehört, in dem Sie untergebracht sind. Weitere Besichtigungspunkte umfassen das nationale Automobilmuseum, das „25 Verde“ Wohnhaus als Beispiel urbaner grüner Architektur, das Intensa Sao Paulo Hochhaus von Renzo Piano, den Park Dora von Latz + Partner sowie die Kirche Chiesa del Santo Votto. Von Le Corbusier als eines der Meisterwerke der industriellen Architektur beschrieben, war im Lingotto-Gebäude einst eine der bekanntesten Fabriken des Automobilherstellers FIAT (heute FCA) untergebracht. Das Gebäude wurde 2002 von Renzo Piano als Unterhaltungs- und Kulturzentrum neu gestaltet und umfasst neben dem Hotel auch ein Einkaufszentrum, die Gianni und Marella Agnelli Kunstgalerie und La Bolla, einen glaskugelförmigen Tagungsraum, der einen spektakulären Blick über die Alpen sowie die Turiner Skyline bietet. Das Nationale Automuseum von Cino Zucchi aus dem Jahr 2011 präsentiert auf mehr als 19.000 Quadratmetern die Geschichte des Automobils. Das 2012 fertiggestellte Projekt „25 Verde“ Wohnhaus von Luciano Pia und LineeVerdi schafft es, die Vorteile von Stadt und Land zu verbinden. Diese grüne urbane Architektur wertet mit ihrer Fassaden- und Dachbegrünung das ehemalige Industrieviertel auf. Gleichzeitig verbessern die bis zu acht Meter hohen Bäume das Mikroklima im Gebäude und im Stadtteil. Das prämierte, multifunktionale Hochhaus Intesa San Paolo Skyscraper von Renzo Piano aus dem Jahr 2016 beherbergt u.a. ein Gewächshaus, ein Restaurant, einen Dachgarten und eine Panoramaterrasse, von der aus man einen weiten Blick über Turin genießt. Nach einer individuellen Mittagspause gegen 13.00 Uhr führt Sie Ihr Architekt weiter zum Dora Park des  Architekturbüros Latz + Partner aus dem Jahr 2014. Der 37 Hektar große Park ist geprägt von seiner industriellen Vergangenheit und räumlich bestimmt vom Wasserlauf der Dora, den Hauptverkehrsachsen sowie den neueren Wohnquartieren der Stadt. Bevor der Tag gegen 18.00 Uhr am Hotel endet, besuchen Sie die Kirche Chiesa del Santo Votto von Mario Botta aus dem Jahr 2006. Die Kirche ist mit ihrer ungewöhnlichen Formensprache eine der modernsten ihrer Art in Turin. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag: Weinanbaugebiet Langhe
Ihr Architekt erwartet Sie um 09.00 Uhr in der Hotellobby. Heute steht ein Ausflug ins Weinbaugebiet Langhe auf dem Programm, das zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Hier besichtigen Sie mehrere Weingüter und schauen sich nachmittags, zurück in Turin, den Environment Park (EnviPark), den Lavazza Hauptsitz und den Campus Einaudi an. Per Reisebus geht es vormittags  in die Stadt Alba, die Sie nach etwa 30 Minuten erreichen. Sie liegt in der nordwestitalienischen Region Piemont am Rande der Poebene und ist der Hauptort des Hügellandes des Weinanbaugebietes Langhe. Auf einem kurzen Rundgang entdecken Sie die „Stadt der weißen Trüffel“, bevor es zu den Weingütern Cantina la Brunella von Guido Boroli aus dem Jahr 2006 sowie der im letzten Jahr vollendeten Cantina dei 5 sogni von Matteo Clerici und anderen geht. Nach einer individuellen Mittagspause im Stadtzentrum gegen 13.00 Uhr geht es weiter zum Cascino Adelaide vom Architekturbüro Barolo Archicura aus dem Jahr 2004. Am Nachmittag erfolgt die Rückfahrt nach Turin. Dort angekommen besichtigen Sie zunächst den EnviPark von Emilio Ambasz aus dem Jahr 2005, einen Wissenschafts- und Technologie-Park, in dem sich Unternehmen mit Fragen rund um umweltfreundliche Innovationen beschäftigen. Weiter geht es zum Hauptsitz des Kaffeeherstellers Lavazza, 2017 von Cino Zucchi entworfen. Das Gebäude wird aufgrund seiner Form auch als „Wolke“ bezeichnet. Es steht auf dem Gelände eines ehemaligen Kraftwerks, das auch den Campus Einaudi von Foster und Partners aus dem Jahr 2012, der Universität Turin beherbergt. Gegen 18.30 Uhr erreichen Sie das Hotel, und der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

4. Tag: Individuelle Abreise Turin – Deutschland
Check-out bis 12.00 Uhr mit anschließender individueller Abreise.

Leistungsübersicht

Eingeschlossene Leistungen:
  • 3 Übernachtungen inkl. Frühstück im 4 Sterne-Hotel NH Lingotto Congress
  • 1 Willkommens-Abendessen
  • 2,5-tägiges Fachprogramm mit einem örtlichen deutschsprachigen Architekten der guiding architects, inkl. Eintrittsgebühren und Audioguide
  • Turin & Piemont Card
  • Bustransfers gemäß Programm
  • Klimaschutzbeitrag für Ihre Reise

Zusatzleistungen:

Auf Wunsch arrangieren wir Ihre Flug- oder Bahnanreise sowie Zusatznächte im Hotel.


Unterkunft:

Turin, Hotel NH Lingotto Congress ****
Das Hotel NH Lingotto Congress befindet sich zentral im ehemaligen Fiat-Werk, nur wenige Meter vom Lingotto-Viertel entfernt. Auch die Alstadt und Haupteinkaufsstraßen Turins erreichen Sie in wenigen Gehminuten. Die modern ausgestatteten 240 Gästezimmer und Suiten verfügen u.a. über kostenfreies WLAN, Minibar, Flachbildschirm-Fernseher, Klimaanlage, Telefon und Schreibtisch. Zu den weiteren Annnehmlichkeiten gehören das Restaurant Torpedo, das seine Gäste mit traditionellen italienischen Spezialitäten sowie mit modernen Fusion-Gerichten verwöhnt, die Turtle Bar und ein tropischer Garten. Eine Besonderheit ist der exklusive Jogging-Bereich auf dem Dach des Hotels. Hier war zuvor die 1,5 km lange Teststrecke platziert, die 1919 erbaut und von FIAT zum Testen der fertig gebauten Modelle genutzt wurde.


Ihre Reiseleitung:

Guiding Architects
Guiding Architects ist mit 41 Standorten weltweit das größte internationale Netzwerk für Architektur-Führungen und Architekturreisen. Zusammengesetzt aus unabhängigen Firmen, bieten die einzelnen Mitglieder professionell organisierte Architekturtouren an, wobei die Architekten in die Reiseleiterrolle schlüpfen und durch ihre Ortskenntnis, kombiniert mit dem hohen fachlichen Niveau, glänzen. Alle Guides haben einen beruflichen Hintergrund im Architektur- und Städtebaubereich. Die kompetent geführten Touren vermitteln die städtebaulichen Zusammenhänge der Destinationen, welche mit Fakten und Plänen erläutert werden. Auf hohem Niveau werden vorwiegend zeitgenössische architektonische Entwicklungen, städtebauliche Zusammenhänge und ihre sozialen und politischen Hintergründe unterhaltsam und informativ präsentiert.


Reisepapiere und Gesundheit:
Europa

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Erkundigen Sie sich bitte unbedingt auf der Homepage des Auswärtigen Amtes (https://www.auswaertiges-amt.de) nach den aktuellen Einreise- und Impfvorschriften.


Weitere Informationen und Hinweise

Reiseversicherungen:

Im Reisepreis sind keine Reiseversicherungen enthalten. Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung. Die Informationsblätter zu Versicherungsprodukten können Sie vor Abschluss der Versicherung bei uns anfordern oder von unserer Website www.poppe-reisen.de unter „Kataloge und Broschüren“ herunterladen.

Allgemeine Bedingungen:

Diese Reise ist nur bedingt barrierefrei. Vorbehaltlich Programm- und Hoteländerungen. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) / Reisebedingungen von Poppe Reisen GmbH & Co. KG.


Broschüre herunterladen
  Architekturreise Fachexkursion Turin 2024

Termine & Preise

Termin
Unterkunft
Preis p. P.
25.04.2024 - 28.04.2024
NH Lingotto Congress ****
Doppelzimmer
895,- € p. P.
25.04.2024 - 28.04.2024
NH Lingotto Congress ****
Einzelzimmer
1.075,- € p. P.
06.06.2024 - 09.06.2024
NH Lingotto Congress ****
Doppelzimmer
895,- € p. P.
06.06.2024 - 09.06.2024
NH Lingotto Congress ****
Einzelzimmer
1.075,- € p. P.
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Anmeldeschluss: 2 Monate vor Anreise, danach auf Anfrage

Poppe-Reisen Newsletter

Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie einmal monatlich Angebote, Tipps und Inspirationen für Ihre nächste Reise.

    WE BELIEVE IN EXCELLENCE