Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Poppe Reisen: Kulturevents - Sportevents - Gruppenreisen - Incentives
Stets innovativ, immer vorausschauend und jederzeit mit dem richtigen Gespür – mit unseren Reisen zu Sportevents und Kulturevents, Gruppenreisen und Incentives – und das seit 1965!
Profil & Philosophie   Kataloge   Kontakt   News


Reisen in Corona-Zeiten

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir freuen uns sehr, dass Sie mit uns reisen möchten!

Die aktuelle Situation führt zu einigen Bedenken, dies können wir gut verstehen. Hier haben wir für Sie alle Informationen zusammengefasst, die das Reisen in Corona-Zeiten betreffen.

2G oder 3G?

  • Poppe Reisen hat für seine Reisen keine eigene 2G- oder 3G-Regel. Unsere aktuelle Erfahrung zeigt, dass Spielstätten, Restaurants, Bars & Kneipen und öffentliche Einrichtungen wie Museen, Galerien etc. den Zutritt zukünftig auf die 2G-Regelung umstellen oder schon umgestellt haben.
  • Wir informieren Sie über Änderungen geltender Regularien unserer Leistungsträger und Reiseländer sobald uns diese bekannt werden. Weiterhin versenden wir zusammen mit den Reiseunterlagen den aktuellen Stand ca. 2 Wochen vor Anreise. Für die Einhaltung dieser Regeln sind Reisende selbst verantwortlich.

Die Einstufungen des Auswärtigen Amts

Einreise in Hochrisiko- oder Virusvariantengebiete

  • Wenn Sie über ein offizielles Impfzertifikat oder Genesungszertifikat verfügen, müssen Sie sich nach der Einreise normalerweise nicht in Quantäne begeben. Bitte informieren Sie sich unbedingt vorab über die aktuellen Informationen für das Reiseland auf der Homepage des Auswärtigen Amtes https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/. Die Regeln können je nach Land abweichen.
  • Häufig muss man sich vor der Einreise auf speziellen Websites der Länder registrieren.
  • Sollte zur Einreise ein Antigen oder PCR Test ausreichen, gehen Sie bitte davon aus, dass dieser vor Ort alle 2-3 Tage erneuert werden muss. Die Kosten dafür müssen von Ihnen getragen werden. Gehen Sie aber bitte davon aus, dass Ihnen ohne Impf- oder Genesenen-Nachweis der Zutritt zu den öffentlichen Einrichtungen und Lokalitäten verwehrt bleibt!
  • Auf Verlangen sind offizielle Nachweise immer zusammen mit einem Ausweis vorzulegen. Digitale QR-Codes auch in ausgedruckter Form werden allgemein anerkannt, der Deutsche gelbe Impfausweis wird nicht überall anerkannt!

Wiedereinreise nach Deutschland

  • Reisende, die sich in den letzten 10 Tagen in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben, müssen sich vor ihrer Ankunft in Deutschland auf https://www.einreiseanmeldung.de/#/ registrieren und den Nachweis über die Anmeldung bei Einreise mit sich führen.
  • Im Falle eines Geimpft- oder Genesenennachweises ist keine Quarantäne erforderlich, sobald ein Impfnachweis oder ein Genesenennachweis über das Einreiseportal übermittelt wird.
  • Wenn Sie nicht geimpft oder genesen sind, benötigen Sie einen Test-Nachweis, der max 48h alt sein darf. Dann müssen Sie sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben, aus der man sich frühestens nach 5 Tagen freitesten kann. (Das Testergebnis nach 5 Tagen muss dann auch über das Einreiseportal übermittelt werden).
  • Bei einem Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet müssen alle Reisenden in Quarantäne, eine Verkürzung der Quarantäne grundsätzlich nicht möglich. Wenn das entsprechende Land während der Quarantäne als Hochrisikogebiet eingestuft wird und somit kein Virusvariantengebiet mehr ist, greifen die Regelung für Hochrisikogebiete mir den oben genannten Ausnahmemöglichkeiten.
  • Bei der Einreise aus einem Virusvariantengebiet muß grundsätzlich auch ein negativer COVID-19-Test vorgelegt werden. (PCR-Test, max 72h alt, oder Antigen-Test, max 24h alt) Ein Impfnachweis oder ein Genesenennachweis reicht hier nicht aus.

Informationen zu Stornierungen in der Corona-Pandemiezeit

Reisen innerhalb Deutschlands und ins Ausland sind pandemiebedingt nach wie vor nur eingeschränkt möglich. Eine der wichtigsten Fragen ist nach wie vor die der Stornierungsmöglichkeiten, wenn Reisen nicht angetreten werden können oder wollen.


Hier unsere wichtigsten Punkte und Aussagen dazu: 

  • Gemäß unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kann jeder Reisende jederzeit vor Reisebeginn von einer gebuchten Reise zurücktreten.

    Hierfür fallen die entsprechenden Stornierungskosten an.

Kostenfreie Stornierungsmöglichkeit

  • Wenn nach der Buchung ein Beherbergungsverbot oder es ein generelles Reiseverbot, egal ob im Inland oder Ausland, ausgesprochen wird, dann wird die Reise von unserer Seite aus abgesagt und Anzahlungen werden erstattet.

  • Es kann auch andere Gründe geben, die zu erheblichen Beeinträchtigungen der Reise führen und zum kostenlosen Storno Ihrerseits oder der Absage der Reise unsererseits berechtigen. Dies ist der Fall, wenn Hauptbestandteile des Reiseprogramms aufgrund des Corona-Virus nicht durchführbar sind, und somit der Hauptgrund für die Reise entfällt. Dies gilt z.B. bei Schließungen von Spielstätten.

  • Wir stellen im Fall einer Reiseabsage KEINE Gutscheine aus! Wenn wir eine Terminverschiebung anbieten können, fragen wir, ob eventuelle Anzahlungen für den neuen Termin stehen bleiben können. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, bekommen Sie Ihr Geld innerhalb der gesetzlichen Frist von 14 Tagen zurück.

Keine kostenfreie Stornierungsmöglichkeit

  • Das Vorliegen einer Reisewarnung für das Reiseland ist KEIN REISEVERBOT und berechtigt daher NICHT automatisch zu einer kostenfreien Stornierung der Reise. Hier kommt es auf die Situation zum Zeitpunkt der Stornierung sowie die Stärke der Beeinträchtigung der Reise an, was dann im Einzelfall geprüft werden muss.

    Zur Erläuterung: Das Pauschalreiserecht erlaubt eine kostenfreie Stornierung der Reise, wenn am Urlaubsort oder in dessen unmittelbarer Nähe „unvermeidbare und außergewöhnliche Umstände“ auftreten, die die Durchführung der Pauschalreise oder die Beförderung von Personen an den Zielort erheblich beeinträchtigen. Eine vorliegende Reisewarnung fällt zwar unter diesen Punkt, jedoch ist dies nach über einem Jahr Pandemiezustand kein „außergewöhnlicher“ Umstand mehr.

    Natürlich gelten für alle Reisen die Vorgaben und Verordnungen der Bundesregierung und der bereisten Länder, die zu beachten sind und die sich auch jederzeit ändern können. Wie bisher bei einer Impfpflicht für bestimmte Krankheiten oder z.B. der Visapflicht, werden wir Sie natürlich auf entsprechende Vorgaben rechtzeitig hinweisen, die Durchführung einer Impfung oder eines Tests vor der Abreise liegt aber dann in Ihrer Verantwortung. Ebenso der Gang in die Quarantäne und/oder das Freitesten daraus nach Rückkehr.

  • Daher: Wenn es Test-, Impf- oder die Durchführung der Reise nicht beeinträchtigende Quarantänepflichten gibt oder sollten diese eingeführt werden, so sind diese zumutbar und daher kein Grund für eine kostenlose Stornierung.

  • Gleiches gilt auch für eine Quarantäneregel oder Testpflicht bei Rückkehr nach Deutschland.

    1. Beispiel: Sollten Sie bei Rückkehr in Quarantäne müssen, weil es die Verordnung Ihres Bundeslands so vorschreibt und was aber aufgrund Ihrer Arbeit nicht möglich ist und sollten Sie die Reise deswegen vorher stornieren wollen, wäre dies NICHT kostenfrei möglich.

    2. Beispiel: Wenn ein Land eine Pflicht-Impfung einführt, Sie diese aber nicht haben und auch absehbar nicht bekommen, so ist dies dennoch kein Grund für eine kostenfreie Stornierung. Denn bei Impfungen handelt es sich um persönliche Voraussetzungen, für die Sie selbst verantwortlich sind. Insofern haben Sie keine kostenlose Stornierungsmöglichkeit, wenn sie die persönlichen Voraussetzungen für die Reise nicht erbringen können.

Corona-Reiserücktrittsversicherungen

  • Eine Corona-Versicherung deckt NICHT das Risiko ab, wenn Sie selber nicht erkranken, aber aufgrund von Verordnungen stornieren müssten. Z.B. beim oben genannten Quarantäne- oder Impffall.

  • Eine Corona-Versicherung erstattet die Kosten nur, wenn SIE SELBER krank werden oder einen Verdacht auf Krankheit besteht und Sie deswegen in Quarantäne müssten oder nicht reisen können.

Vielfältige Informationen unseres Versicherers finden Sie unter
https://www.mdt-versicherung.de/informationen-covid-19/

Wir empfehlen in jedem Fall den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung mit Corona-Schutz.

Corona-Schutz bei Poppe Reisen

Ihr Schutz vor einer Infizierung mit dem Covid-19 Virus ist uns sehr wichtig und wir möchten, dass Sie sich während Ihrer gesamten Reise sicher fühlen, da Ihre Gesundheit für uns oberste Priorität hat!

Damit dies gewährleistet ist, prüfen wir vor jeder Reise:

  • innerhalb Deutschlands, dass unsere Leistungspartner die jeweilige für das Bundesland geltende Corona-Bekämpfungsverordnung beachten und einhalten. Eine gute und schnelle Übersicht finden Sie in unserem "Tourismuswegweiser Deutschland", etwas weiter unten auf dieser Seite.

  • außerhalb Deutschlands, dass unsere Leistungspartner mindestens die jeweiligen Regularien des Reiselandes einhalten. Darüber hinaus sensibilisieren wir sie auch für unsere wesentlichen Schutz- und Hygiene-Standards, sollten diese von denen des Reiselandes stark abweichen.
    Eine immer aktuelle Übersicht der Corona-Schutzmaßnahmen pro Reiseland finden Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amts unter "Reise und Sicherheit".

Allgemeine Hinweise für Reisende während der Corona-Pandemie

Zu Ihrem eigenen Schutz bitten wir Sie aber auch, neben den allgemein geltenden Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts, die folgenden Regeln und Maßnahmen zu beachten und einzuhalten:

  • Mindestabstand von 1,5 m wahren
  • Abstände auch auf Wegen und im Toilettenbereich einhalten
  • Mund-Nasen-Schutzpflicht beachten
  • Händehygiene einhalten
  • Auf Umarmungen und Händeschütteln verzichten
  • Fernhalten der Hände vom Gesicht
  • Nies- und Hustenetikette wahren
  • Kontaktbeschränkungen beachten
  • Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen
  • Trockene Luft vermeiden: Häufiges Lüften im Hotelzimmer


Wir bedanken uns sehr herzlich für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen eine schöne und angenehme Reise!

Tourismuswegweiser Deutschland

Nähere Informationen zu den einzelnen Regelungen in den verschiedenen Regionen Deutschlands finden Sie im Tourismus-Wegweiser, der vom Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes zur Verfügung gestellt wird (lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.).


Karte mit weltweiten Reisebeschränkungen

Die Firma Sherpa aus Toronto stellt tourismusrelevante Services zur Verfügung und hat eine interaktive Weltkarte erstellt, die per Mouse-Over Covid-bezogene Einschränkungen und Einreiseanforderungen der jeweiligen Länder auf einen Blick anzeigt. Diese Karte ist in englischer Sprache und die Firma Sherpa sieht diese nur als Richtlinie und übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit.

Trotzdem ist diese Übersicht sehr hilfreich bei einer ersten Information über potentielle Reiseziele. Deshalb möchten wir Ihnen den Link dazu hier zur Verfügung stellen.

Auch Poppe Reisen übernimmt keine Haftung auf Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Bitte informieren Sie sich beim gewünschten Land auf den offiziellen Regierungsseiten bzgl. Einreisebestimmungen und -vorraussetzungen.

Durch Klick auf das unten stehende Bildschirmfoto gelangen Sie zur
Weltkarte mit Covid-bezogenen Einschränkungen und Einreiseanforderungen:

Poppe Reisen GmbH & Co. KG
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 14
55130 Mainz, Deutschland
Tel. 06131 27066-0
Fax 06131 27066-19
Poppe Reisen Newsletter
Home   Kontakt   Impressum   AGB   Datenschutzhinweise